Run for Europe

Am 30.4.2017 veranstalten einige Lauf- und Europa-Enthusiasten aus dem Freiburger Raum den „Run for Europe“ – einen grenzüberscheitenden Charity-Lauf bei Breisach, mit dem Ziel das Bewusstsein für ein geeintes Europa zu schärfen. Der Termin ist kein Zufall sondern liegt im Zeitraum der französischen Präsidentschaftswahlen.

Meiner Meinung nach eine sehr sinnvolle Sache.

Run for Europe weiterlesen

Kaiserstuhllauf 2017 – Eine der schönsten Laufstrecken

Hier mein Rückblick auf den 32. Internationalen Kaiserstuhllauf am 12.03.2017:

Am Renn-Sonntag war tollstes Frühlingswetter mit 15°C und strahlendem Sonnenschein – definitiv Kurze-Hosen-Pflicht!

Rund um die Kaiserstuhlhalle in Ihringen hatten sich 386 Starter des 17.8km Hauptlaufs eingefunden, sowie etliche Teilnehmer der „kleineren“ Strecken (9,8km Nordic Walking, usw.). Unter den Startern waren ein paar Vereinskollegen aus Kirchzarten und auch viele Franzosen, da der Lauf Teil der französischen Laufserie Trophée des Vosges (Vogesen-Trophäe oder so) ist.

Kaiserstuhllauf 2017 – Eine der schönsten Laufstrecken weiterlesen

Frühlingslauf ums Ibental

Heute habe ich einen Resturlaubstag von 2016 und das schon fast frühlingshafte Wetter zu einem Panoramalauf rund ums Ibental genutzt – Panoramalauf deshalb, weil sich unterwegs an mehreren Stellen tolle Ausblicke auf den Schwarzwald bieten.

Frühlingslauf ums Ibental weiterlesen

[Blogparade] Deine Alltagslaufstrecke

Jeder Läufer hat wohl so etwas wie eine Alltagslaufstrecke – eine Strecke, die er/sie regelmäßig unter der Woche, zum „Runterkommen“ nach der Arbeit, oder immer dann läuft, wenn’s gerade zeitlich reinpasst.

Bei dem einen ist es eine gemütliche 5km-Runde durch den nahen Park, beim anderen ein geradliniges 10km-Hin-Und-Her am lokalen Fluss/Kanal, wieder andere bevorzugen einen schweißtreibenden Traillauf auf den Hausberg – meist startet man direkt an der eigenen Haustür, um Anfahrtszeiten zu vermeiden.

[Blogparade] Deine Alltagslaufstrecke weiterlesen

Garmin Connect und Strava synchronisieren

Nennt man ein Garmin-Gerät (etwa eine Laufuhr aus der Forerunner- oder Fenix-Serie) sein Eigen, so synchronisiert dieses seine Daten (GPS-Tracks, usw.) zunächst einmal nur mit der Garmin-eigenen Plattform „Garmin Connect“. Das ist schön und gut, funktioniert bei modernen Uhren auch reibungslos per Smartphone-App oder sogar direkt per WLAN.

Will man allerdings primär Strava benutzen um seine Läufe nachzubereiten und/oder dem Freundeskreis zum Bestaunen darbieten, so muss man die Lauf-Daten irgendwie von Garmin zu Strava übertragen. Natürlich kann man GPS-Tracks manuell bei Strava importieren, allerdings ist das auf Dauer zu aufwändig. Garmin Connect und Strava synchronisieren weiterlesen

Sportliche Herausforderung 2017 [Blogparade]

Tatjana von MeinTriathlon.de fragt nach sportlichen Herausvorderungen für das noch junge Jahr 2017.

Sportlich Ziele für 2017?

Nach nun fast drei Jahren Laufsport habe ich mir für 2017 vorgenommen, endlich mal einen vollen Marathon zu laufen – und zwar die 50. Ausgabe des Bräunlinger Schwarzwaldmarathons im Oktober. Der Lauf soll vor allem landschaftlich reizvoll sein, aber auch vom Streckenprofil her einiges bieten. Ich bin zuversichtlich unter 4 Stunden bleiben zu können, peile aber eher eine Zeit Richtung 3:30 h an.

Sportliche Herausforderung 2017 [Blogparade] weiterlesen

Bottom Up Climb Freiburg

Durch eine Folge des Lauf-Podcasts FatBoysRun mit Anne-Marie Flammersfeld bin ich auf die so genannten „Bottom Up Climbs“ gestoßen — hierbei versucht man allein unter Zuhilfenahme der eigenen Muskelkraft vom tiefsten Punkt einer Region/eines Landes bis zum jeweils höchsten Punkt zu gelangen. Typischerweise geschieht das zu Fuss oder per Fahrrad und an Orten wie der Schweiz (Ascona/Lago Maggiore (199 m) → Dufourspitze (4634 m),  220 km) oder Mexiko (Atlantik→Pico de Orizaba (5636 m)). Mehr dazu gibt es auf www.bottomupclimbs.org. Bottom Up Climb Freiburg weiterlesen

Angemeldet: Kaiserstuhllauf 2017

So, jetzt bin ich für den Kaiserstuhllauf in Ihringen am 12.3.2017 angemeldet.

Der Kaiserstuhllauf ist ein 17.8 km langer Berg/Trail-Lauf mit etwa 500 Höhenmetern. Start und Ziel sind jeweils in Ihringen, zwischendurch geht es auf teils steilen, trailigen Passagen den schönen Kaiserstuhl hoch und wieder runter. Unterwegs streift man das Liliental mit seinen imposanten Anpflanzungen exotischer Baumarten, läuft durch ausgewaschene Hohlgassen im Löß, quert Weinberge mit Blick auf die Rheinebene…  Wer die Gegend kennt, weiß, dass hier landschaftlich sehr viel geboten wird.

Der Kaiserstuhl bei Ihringen

Angemeldet: Kaiserstuhllauf 2017 weiterlesen

GpxTrackPoster bei Runalyze

Was für eine Überraschung! Die Entwickler der exzellenten Lauf-Analyse-Software Runalyze haben mein kleines Python-Projekt GpxTrackPoster aufgegriffen und in ihre Webseite integriert — Open-Source macht’s möglich 😉

Ab sofort können Runalyze-Nutzer daher grafische Zusammenfassungen ihres Laufjahrs 2016 von https://runalyze.com/my/poster herunterladen – aber nur innerhalb eines begrenzten Zeitraums bis Ende Februar 2017 (Ankündigung im Blog von Runalyze, Beitrag in Hannes‘ Blog).

GpxTrackPoster bei Runalyze weiterlesen

Warum läufst du eigentlich? [Blogparade]

Eddy hat ein paar Fragen in die Blogger-Runde geworfen.

Da möchte ich gerne antworten:

1. Warum läufst du?

  • Fitness: seit ich laufen hat sich mein Fitness-Level deutlich verbessert; das soll auch so bleiben!
  • Entspannung: beim Laufen kann ich perfekt abschalten und den Arbeitsalltag hinter mir lassen.
  • Leistungen: momentan bin ich noch auf dem aufsteigenden Ast, was meine Lauf-Leistungen angeht. Die Aussicht besser zu werden spornt mich an.
  • Menschen: ich versuche oft mit anderen Leuten zusammen zu laufen; manche sind meine Freunde, manche kenne ich vielleicht von Lauf-Portalen wie Strava.
  • Natur: Ich liebe es, im Wald und in den Bergen zu laufen.

2. Seit wann läufst du?

Angefangen hat es bei mir im Frühjahr 2014, als ich in der Firma geistesabwesend zugesagt habe, beim kommenden Business-Run (5k Kommerz-Runde in Freiburg) mitzumachen. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich recht unsportlich (vom täglichen Rad- und unregelmäßigen MTB-Fahren mal abgesehen). Entsprechend ernüchternd war dann auch mein erster Laufversuch — die 1-2km bin ich viel zu schnell angegangen und ich musste daher schon nach wenigen 100 Metern zum Gehen übergehen. Aber ich bin drangeblieben, habe mich ständig verbessert. Nach knappen 3 Jahren bin ich immer noch voll dabei und kann mir einen Alltag ohne Laufen nur schwerlich vorstellen.

3. Was sind deine Rekorde?

Ich bin schon bei einigen Wettkämpfen mitgelaufen. Meine Bestzeit von 10k Straße liegt bei 41:03, meinen besten Halbmarathon habe ich in 1:36:58 gefinished. Ein Marathon-Wettkampf steht noch aus, ist aber für dieses Jahr geplant.

Weitere Bestzeiten findet man bei Strava.

4. Was ist dein schönstes Lauferlebnis?

Schwer zu sagen. Wenn nicht gerade Winter ist, versuche ich regelmäßig besondere Laufstrecken zu laufen — davon gibt es hier im Schwarzwald unzählige.

Besonders schön finde ich Läufe, die mich an landschaftlich tolle Orte bringen (das kann z.B. ein abgelegener Schwarzwaldgipfel mit Aussicht sein). Wenn dann noch nette Leute mitkommen und das Wetter mitspielt, ist der Lauf für mich perfekt.

5. Welche Fragen fehlen?

Ziele für 2017? Meine Antwort: Einen Marathon laufen!