Warum läufst du eigentlich? [Blogparade]

Eddy hat ein paar Fragen in die Blogger-Runde geworfen.

Da möchte ich gerne antworten:

1. Warum läufst du?

  • Fitness: seit ich laufen hat sich mein Fitness-Level deutlich verbessert; das soll auch so bleiben!
  • Entspannung: beim Laufen kann ich perfekt abschalten und den Arbeitsalltag hinter mir lassen.
  • Leistungen: momentan bin ich noch auf dem aufsteigenden Ast, was meine Lauf-Leistungen angeht. Die Aussicht besser zu werden spornt mich an.
  • Menschen: ich versuche oft mit anderen Leuten zusammen zu laufen; manche sind meine Freunde, manche kenne ich vielleicht von Lauf-Portalen wie Strava.
  • Natur: Ich liebe es, im Wald und in den Bergen zu laufen.

2. Seit wann läufst du?

Angefangen hat es bei mir im Frühjahr 2014, als ich in der Firma geistesabwesend zugesagt habe, beim kommenden Business-Run (5k Kommerz-Runde in Freiburg) mitzumachen. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich recht unsportlich (vom täglichen Rad- und unregelmäßigen MTB-Fahren mal abgesehen). Entsprechend ernüchternd war dann auch mein erster Laufversuch — die 1-2km bin ich viel zu schnell angegangen und ich musste daher schon nach wenigen 100 Metern zum Gehen übergehen. Aber ich bin drangeblieben, habe mich ständig verbessert. Nach knappen 3 Jahren bin ich immer noch voll dabei und kann mir einen Alltag ohne Laufen nur schwerlich vorstellen.

3. Was sind deine Rekorde?

Ich bin schon bei einigen Wettkämpfen mitgelaufen. Meine Bestzeit von 10k Straße liegt bei 41:03, meinen besten Halbmarathon habe ich in 1:36:58 gefinished. Ein Marathon-Wettkampf steht noch aus, ist aber für dieses Jahr geplant.

Weitere Bestzeiten findet man bei Strava.

4. Was ist dein schönstes Lauferlebnis?

Schwer zu sagen. Wenn nicht gerade Winter ist, versuche ich regelmäßig besondere Laufstrecken zu laufen — davon gibt es hier im Schwarzwald unzählige.

Besonders schön finde ich Läufe, die mich an landschaftlich tolle Orte bringen (das kann z.B. ein abgelegener Schwarzwaldgipfel mit Aussicht sein). Wenn dann noch nette Leute mitkommen und das Wetter mitspielt, ist der Lauf für mich perfekt.

5. Welche Fragen fehlen?

Ziele für 2017? Meine Antwort: Einen Marathon laufen!

2 Gedanken zu „Warum läufst du eigentlich? [Blogparade]“

  1. Vielen Dank fürs Mitmachen bei meiner kleinen Blogparade und schöne Grüße in den Schwarzwald! Ich hab mal einige Jahre in Furtwangen gelebt – damals war ich aber noch Kettenraucher und Nichtläufer. Heute würde ich gern mal wieder hin, um dort zu laufen… *sigh*

    Viel Erfolg für Deinen ersten Marathon!

Kommentar verfassen