Zum Hinterwaldkopf

Start: Parkplatz am Sportzentrum Kirchzarten
Ziel: Gipfel des Hinterwaldkopf
Distanz: ~15km (Gesamtstrecke, hin und wieder zurück)
Höhenmeter: ~800m
Wege: Waldwege, Trails, Wiese

Animiert durch einige Läufe, die eine Strava-Bekanntschaft in der letzten Zeit zum Hinterwaldkopf unternommen hat, wollte ich es heute auch einmal probieren.

Geparkt habe ich direkt am Sportzentrum/Schulzentrum Kirchzarten, wo sich Dienstag abends immer die Laufgruppe des SV Kirchzarten trifft.

Von dort aus geht es über den steilen Pilger-/Stationenweg (die Pilger sollen ja auch etwas leiden!) zur Giersbergkapelle hinauf. Hier bietet sich ein erster schöner Blick über Kirchzarten und das Dreisamtal. Ein Trail geht nun weiter den Berg hinauf bis zur Waldwegkreuzung am Sonneck. Auf eine kurze, aber sehr steile Rampe folgt die einzige flache Passage der Strecke – ein 2km langer Waldweg bis zum Holzeck. Dann geht es steil weiter. Nach 2km Waldwegen und Trails sowie knappen 300hm erreicht man die Höfener Hütte (wenn man nicht Trail-Laufen würde, könnte man hier einkehren, regionale Spezialitäten zu sich nehmen, und die Aussicht von der Terrasse übers Höllental und die dahinter liegenden Höhenzüge genießen!).

Hinter der Höfener Hütte startet ein 1km langer Trail, der zuerst zum Rotecksattel führt und dann über Weisen und Wiesen hinauf zum Gipfel des Hinterwaldkopf (1.198m), von dem aus man einen wunderbaren Panoramablick über den Schwarzwald hat.

Auf umgekehrten Weg ging’s dann wieder zurück nach Kirchzarten 😉

Persönliches Fazit:

  1. Tolle & anspruchsvolle Strecke
  2. Einer der schönsten Gipfel in der Umgebung von Freiburg mit super Aussichten über den Schwarzwald
  3. An Sonn- und Feiertagen mit gutem Wetter meiden, da unglaublich viele Wanderer unterwegs sind, so dass man zum Teil gar nicht frei laufen kann!

 

Blick von der Höfener Hütte
Blick von der Höfener Hütte
Die Höfener Hütte
Die Höfener Hütte

Weitere tolle Bilder vom Hinterwaldkopf gibt es im Wander-Blog „Freiburg Entdecken“.

2 thoughts on “Zum Hinterwaldkopf”

  1. Die Strecke bis zur Höfener Hütte ist selbst für Wanderer knackig. Für mich momentan noch nicht vorstellbar da hoch zu laufen. Aber wer hätte vor zwei Jahren gedacht, dass ich mal 19 Kilometer laufen würde?
    Grandiose Bilder und toller Bericht. Danke!

    1. Alles eine Frage des Trainings – eine meiner Standard-Laufstrecken führt von zu Hause (Freiburg-Ebnet) hoch zum Rosskopf (~10km, 500 Höhenmeter). Da gewöhnt man sich an Steigungen 😉

      Vor 3 Jahren (als ich langsam mit dem Laufen angefangen habe) war ich super froh, als ich endlich mal 10km am Stück und in der Ebene durchlaufen konnte. So ändern sich die Zeiten…

Kommentar verfassen